Kindersitzberatung

Babyschale - Reboarder - Folgesitz

Drei Kindersitze sollte ein Kind bis zum Ende der Kindersitzpflicht haben: Babyschale, Reboarder und Folgesitz.

Wieso dies so ist, möchten wir euch erzählen. Und welches Modell das Richtige für euch ist, das finden wir zusammen mit euch heraus. 

Ein Kindersitz ist nicht einfach nur eine Sitzgelegenheit für euer Kind im Auto. Er soll vor allem schützen.

Im Falle eines Unfalls ist er der wichtigste Schutzengel, den dein Kind haben kann. 

Darum muss er perfekt passen. Zum Kind, zu eurem Auto und zu eurer ganz persönlichen Alltagssituation.

Nur wenn alle Faktoren stimmen, kann der Kindersitz einen guten Job machen. 

Und deshalb ist eine fundierte, individuelle Beratung inklusive Probeeinbau und Probesitzen beim Kauf eines Kindersitzes unabdingbar.

Wir begleiten euch bei allen Fragen rund um die Kindersitzauswahl:  Von der Babyschale über den Reboarder, bis zum Folgesitz für die Großen.

Babyschale BeSafe

Babyschale

Der erste Kindersitz für dein Baby

Schon Babys sind Individuen, die nicht nur unterschiedlich groß sind, sondern auch unterschiedliche Vorraussetzungen mitbringen. Und tatsächlich sitzt nicht jedes Baby in jeder Babyschale gleich gut. Dazu kommen die verschiedenen Autotypen, sowie die mittlerweile unterschiedlichen Möglichkeiten der Befestigung - hat das Auto Isofix, oder wird der Sitz per Gurt befestigt, wo steht welcher Kindersitz am besten - dies sind nur einige Fragen, die auftauchen.

Es ist also klüger, die Babyschale erst dann zu kaufen, wenn man das Baby auch zur Probe hineinsetzen kann. Damit ihr trotzdem erstmal nach Hause kommt, nutzt ihr einfach unseren Leihservice für eine Babyschale und vereinbart in der Folgezeit einen Termin, um eure passende Babyschale zu finden. Für entspannte und sichere Fahrten für euch und euren größten Schatz!

Reboarder

Rückwärts 5x sicherer im Auto unterwegs

Schwedische Crashtests beweisen es, ein Reboarder ist für dein Kind der sicherste Sitz nach der Babyschale. Bei der häufigsten Form des Unfalls, einem Frontalaufprall, wirken auf den Nacken eines kleinen Kindes riesige Kräfte. Hintergrund ist, dass Babys und Kinder einen im Vergleich zum restlichen Körper sehr großen Kopf haben. Das Potential von Genickverletzungen ist dadurch erhöht.

Beim rückwärts gerichteten Fahren wirkt hier der Reboarder wie ein Schutzschild, das dein Kind umschließt und in das es bei einem Aufprall hineingepresst und gehalten wird. Alle auftretenden Kräfte verteilen sich gleichmäßig über die ganze Sitzfläche. 

 

Daher ganz klar unsere Empfehlung zum Reboarder nach der Babyschale. Welcher Reboarder für euer Kind am bequemsten ist und genau zu eurem Auto passt, das finden wir bei einem Beratungstermin mit euch zusammen heraus.

Reboarder%20BeSafe_edited.jpg
Folgesitz%20BeSafe_edited.jpg

Folgesitz

Für große Weltentdecker

Im Alter von 4 bis 6 Jahren sind die meisten Kinder dem Reboarder entwachsen. Jetzt ist es Zeit für einen Folgesitz Gruppe 2/3, der in Fahrtrichtung eingebaut wird und in dem das Kind mit dem 3-Punkt-Gurtsystem des Fahrzeugs gesichert wird. Der Sitz wird mit Isofix befestigt oder auch durch den Fahrzeuggurt. 

Im Gegensatz zur leider auch noch verwendeten einfachen Sitzerhöhung, von der wir dringend abraten, schützt ein vollwertiger Kindersitz besonders die empfindliche Nacken- und Kopfregion und bietet Seitenhalt. Auch die Gurtführung ist anpassbar auf das Kind und verläuft dadurch bequem und sicher. 

Auch hier gilt, Beratung, Probeeinbau und Probesitzen sind die Voraussetzung, dass der Sitz gut im Auto steht und das Kind bequem sitzt -für lange und kurze Fahrten. 

Den richtigen Reboarder zu finden, euer Baby bequem in einer passenden Babyschale gebettet zu wissen, und euch das Wissen zu vermitteln, wie ihr eure Kinder so sicher wie möglich im Familienauto transportiert, ist uns eine Herzensangelegenheit.

 

Deshalb haben wir als Kindersitzfachhandel hohe Ansprüche an die Kindersitze, die in unser Sortiment dürfen. Hauptkriterium ist für uns die Sicherheit eurer Kinder.

Wir orientieren uns an führenden Tests wie dem ADAC Test und dem schwedischen Plus-Test, bei dem Sitze auf Herz und Nieren getestet werden. Deshalb beraten wir absolut firmenunabhängig und führen unterschiedlichste Kindersitze sowohl namenhafter als auch unbekannter Hersteller. Außerdem wichtig sind uns und euch Alltagstauglichkeit, Funktionalität, Komfort sowie Anwenderfreundlichkeit. 

Wir bilden uns regelmäßig weiter und nehmen an allen relevanten Schulungen teil, um euch jederzeit kompetent bei dieser wichtigen Entscheidung zu unterstützen und eure Fragen zu beantworten.

Bucht euch für eure Beratung bitte hier euren persönlichen Termin. Bei diesem treffen wir anhand eurer Angaben eine Vorauswahl und schauen, welcher Sitz am besten zu eurem Auto und eurem Kind passt. Wir bauen den Sitz eurer Wahl zur Probe ein, dein Kind testet den Wohlfühlfaktor, und wir weisen euch ausführlich in den Einbau, den Gebrauch und die Einstellungsmöglichkeiten ein und geben euch Pflegehinweise.

Haben wir den Sitz in eurer Wunschfarbe nicht vorrätig, wird er bestellt.

Beim Abholen achten wir besonders darauf, dass ihr sicher in der Handhabung seid und wisst, worauf beim Einbau zu achten ist. 

Bei Fragen stehen wir jederzeit vor Ort, telefonisch und aktuell auch per Videotelefonie zur Verfügung.

Außerdem findet ihr bei uns alles rund um die Baby- und Kinderzeit und könnt auch unsere Trageberatung Online in Anspruch nehmen. 

 

Der Reparaturservice vor Ort sowie die kostenlose Unfallaustauschgarantie sind ebenfalls Teil unseres Service für euch!